Wie geht man mit dem Thema “Coming Out” um?

Es kann gut sein, dass es dir schwer fällt, anderen deinen HIV-Status zu offenbaren. Vielleicht willst du es auch so schnell wie möglich hinter dich bringen. Andere warten bis sie sich selbst mit ihrer Diagnose wohler fühlen.

Wenn du dich entscheidest, deinen Status anderen mitzuteilen, kann das sehr befreiend sein, da du bspw. deine Medikamenteneinnahme oder Arztbesuche nicht verheimlichen brauchst. Vielleicht bekommst du dadurch auch wertvolle Unterstützung aus dem Kreis der Wissenden. Außerdem ist der selbstwusste Umgang mit dem HIV-Status ein wichtiger Schritt nicht nur für dich selbst, sondern auch für eine aufgeklärte Gesellschaft.  Du solltest diese Entscheidung in jedem Fall bewusst treffen. Denn wenn es raus ist, ist es raus. Es ist also wirklich deine Entscheidung wie du damit umgehst. 

Rein rechtlich gibt es kaum Situationen, in denen du verpflichtet bist, es zu erzählen.

Positive Perspectives war eine internationale Umfrage unter mehr als 1ʹ000 Personen mit HIV.

  1. Murungi A, et al. Experience of living with HIV: Diagnosis & Disclosure – findings from the Positive Perspectives study. Presented at the IAS Conference on HIV Science (IAS 2017), 23-26 July 2017, Paris, France. Abstract: WEPED1423
  2. Positive Perspectives Survey, 2017 DOF