Eure Geschichten: Sarah

Sarah Bisholo stammt ursprünglich aus Kapstadt, ist 58 Jahre alt und HIV-positiv. Sarah erhielt ihre HIV-Diagnose 2001 und nimmt daneben auch Medikamente gegen Asthma, hohes Cholesterin, Osteoporose und Depressionen. Das bedeutet, dass die langfristige Kontrolle ihres Gesundheitszustands und ihres Befindens immer wieder eine Herausforderung für sie darstellt. 

Mit ihrer HIV-Behandlung konnte Sarah ihre Viruslast unter die Nachweisgrenze bringen. Allerdings müssen sich Sarah und ihr Arzt immer aufs Neue damit auseinandersetzen, wie sich ihre anderen Medikamente auf die antiretrovirale Therapie auswirken und welche psychischen, geistigen und körperlichen Folgen dies für sie hat. Die Wahl der richtigen Medikamente ist für Sarah ein wichtiger Aspekt ihres Lebens; gemeinsam mit ihrem Arzt ist sie stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, ihr HIV-Regime auf ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Vor kurzem hat Sarah ihre Medikamente umgestellt und glaubt, dass dieser Schritt richtig war. Sie spricht mit ihren Ärzten offen darüber, wie es ihr unter der Behandlung geht. Dieser Umstand sowie die liebevolle Unterstützung ihres Freundes Arjun Tamang haben Sarah geholfen, mit HIV zu leben und es nicht mehr als das Ende der Welt zu betrachten.